Topfen

Produktion von Speisetopfen nach dem Schulenburg-Verfahren

Die Schulenburg Topfenproduktion ist ein besonderes Herstellungsverfahren von Speisetopfen, welches noch viel Handarbeit erfordert. Dieser Topfen eignet sich durch seine besondere Struktur und bessere Festigkeit als vergleichsweise Topfen der nach dem Separator- oder Filtrationsverfahren hergestellt wird, sehr gut für den Backwaren- aber auch für den Aufstrichbereich.

Der Weg des Speisetopfens beginnt mit der Anlieferung der Rohmilch in die Abschlauchhalle. Dort wird die Milch nach einer ersten Qualitätskontrolle separiert und anschließend pasteurisiert. Vor der Zwischenlagerung im Fertigmilchtank muss die Milch noch auf den jeweiligen Fettgehalt (mager – 0%, 10%, 20%, 40% und 50%) standardisiert werden. Wenn danach alle Qualitätsparameter erfüllt werden wird die eingestellte Milch erwärmt und in die Schulenburg-Presswannen gepumpt. Dort wird die Topfenmilch mit einer speziellen Milchsäuerungskultur versetzt und nach einer gewissen Inkubationszeit mit (feiner Topfen) oder ohne (bröseliger Topfen) Lab-Enzym eingedickt. Die so entstandene Gallerte wird anschließend geschnitten und es kommt zum Molkeaustritt. Nach einer gewissen Zeit wird der Topfenbruch gepresst, bis der gewünschte Trockenmassegehalt erreicht wird. Der Topfen wird darauf händisch aus den Schulenburg-Presswannen befördert und entweder in Bechern (250 oder 500 g), Säcken (2, 5, 10 und 20 kg), Eimern (2, 5, 10 und 20 kg) oder Wannen (200 kg) verpackt.

 
Bergbauern Topfen mager - Homepage
 
 

Speisetopfen mager

Speisetopfen mager, aus pasteurisierter Milch, 250 g

 
 
Bergbauern Strudeltopfen - Homepage
 
 

Strudeltopfen 10 % Fett in der Trockenmasse

Strudeltopfen 10 % Fett in der Trockenmasse, aus pasteurisierter Milch, 500 g

 
 
Bergbauern Topfen 20 - Homepage
 
 

Speisetopfen 20 % Fett in der Trockenmasse

Speisetopfen 20 % Fett in der Trockenmasse, aus pasteurisierter Milch, 250 g

 
 
Bergbauern Topfen 40 - Homepage
 
 

Speisetopfen 40 % Fett in der Trockenmasse

Speisetopfen 40 % Fett in der Trockenmasse, aus pasteurisierter Milch, 250 g

 
Teilen